Zweiter Advent...

Hey Punx!
Heut schon wieder nix im Adventskalender gehabt? Und am Nikolaus war die Kotze vom Mitbewohner das einzige in euren Stiefeln? Kein Grund zur Verzweiflung, uns ist es zum Glück egal, ob ihr artig wart. Deshalb gibt’s nun die nächste Band für’s Refuse 2020:

FOX DEVILS WILD

Jetzt sind die Synthesizer-Fans unter euch an der Reihe. Mit ihrem ersten Album im Jahre 2016 hat die Wave-Punk-Kapelle aus Berlin-Lichtenberg zu Recht einiges an Aufmerksamkeit erlangt. Eingefleischten...äh? Eingetofuten Wave-Verrückten sind sie eh ein Begriff, aber auch alle anderen sollten mal ein Ohr riskieren. Es darf getanzt werden! Infos und Mucke gibt‘s hier:
https://foxdevilswild.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/FoxDevilsWildTheBand/

Weitere tolle Bands folgen, freut euch auf die nächsten Wochen!
Eure Refuse Crew

Sticker

+++ Überklebenswichtige Eilmeldung +++
Wir haben jetzt die erste Ladung Refuse-Sticker für euch! Ob ihr damit euer AZ-Klo, die Ausnüchterungszelle oder den Kiez verschönert sei euch überlassen.

Weil.. also… Hey verdammt... es sind halt Sticker! Ihr wisst schon wie die Teile funktionieren. Kleben auf vielen Materialien, auch auf Nazi-Propaganda.
Diesbezüglich haben wir volles Vertrauen in euch 😉

Wenn ihr also stickern wollt bis die schmuddeligen Finger bluten, dann schickt uns ‘ne Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder meldet euch hier bei der Refuse Crew und schon schicken wir euch den geilen Scheiß 😃

Auf dem Untergang Festival laufen auch einige von uns rum, dort gibt es also die Sticker ebenfalls abzugreifen.

In unendlicher Liebe, eure Refuse Crew ❤️

Erster Advent....

Erster Advent, halt's Maul!

Zum Start in die Heuchelsaison mit integriertem Konsumwahn verschönern wir euch ein bisschen den Tag und geben die erste Band bekannt:

Call The Cops!

Die Punks aus Shitaly sind nicht zum ersten Mal unsere Gäste, ihr wisst also was euch erwartet. Nennt es Raw-Punk, Hardcore-Punk oder wie immer ihr wollt, hier geht's auf jeden Fall schnell, laut und ruppig zur Sache. Die Band tourt sich seit Gründung den sprichwörtlichen Arsch ab und sind daher schon länger ein gern gesehener Gast auf vielen Festivals und Konzerten.
Ein guter Einstand für's Jubiläum, oder?

Wir sehen uns beim Bierduschenpogo vor der Bühne.

Weitere Infos zu Call the Cops findet ihr hier:
https://callthecopsbastards.bandcamp.com
https://www.facebook.com/callthecopsbastards
http://www.callthecops.co.uk/

Seid gespannt, was in den nächsten Wochen noch so auf euch wartet.

Cheers eure Refuse Crew

Fragen der letzten Tage

Da wir derzeit ganz viele Anfragen bekommen bzgl. Abendkasse, Campground etc. möchten wir hier noch einmal fix die häufigsten Fragen beantworten:
--> Gibt es eine Abendkasse?
Jap gibt es!
Das Wochenendticket an der Abendkasse kostet 28€
Das Tagesticket für Freitag 16€ und für Samstag 18€

--> Darf ich neben meinem Zelt Parken?
Ebenfalls Jap!
Es darf neben dem Zelt geparkt werden, du darfst auch mit deinem Bulli, Bus etc. anreisen

--> Wie weit ist denn die Bühne vom Campground entfernt?
Normalerweise solltest du nicht länger als 5 Minuten brauchen, ja gut kommt auf die Zeltnachbarn an... Je nachdem Ob du mit denen Biertrinken musst, kann es auch mehr als 5 Minuten werden.

Allgemein haben wir hier mal eine OpenStreetMap kunterbunt mit allen wichtigen Infos angemalt:
http://umap.openstreetmap.fr/en/map/ujz-openair-area_267822…

Dort findet ihr die Zufahrt zum Gelände etc.

--> Darf ich bei euch Grillen?
Ja auch das darfst du unter folgenden Voraussetzungenn:
1. Du hast einen richtigen Grill, sprich einen Grill der Beine hat und nicht diese Einweggrills die mit der heißen Kohle direkt auf der Erde liegen.
2. Du wirfst die Asche/Restkohle nicht einfach irgendwo hin, sondern kippst die in den von uns Vorgesehenen Flächen/Tonnen

--> Gibts bei euch Duschen?
Ja, es gibt wie letztes Jahr Campingduschen

Zum Ende haben wir noch eine kleine Anmerkung die uns sehr Wichtig ist...
In unmittelbarer Nähe befindet sich der Mittellandkanal worin sich jedes Jahr viele Menschen abkühlen. Leider kommen immer wieder Menschen auf die Idee von der Brücke zu springen.... Das macht nicht nur euch Probleme sondern auch uns.. Es mussten schon mehrfach Personen ins Krankenhaus gebracht werden und ebenfalls sind immer wieder Bullen deswegen Vorort aufgeschlagen. Erspart uns und euch diesen Stress und springt NICHT von der Brücke.
Bitte weitersagen, Danke

Solidarität mit dem Resist to Exist!

Wie viele mitbekommen haben, hat das Resist to Exist gerade ein Haufen Probleme mit dem Stress mit der Baubehörde des Landkreises Oberhavel.

Seit vielen Jahren sind wir selbst alle Besucher*Innen des Resist To Exists und haben dort viele wunderbare Zeiten erlebt. Mittlerweile sind wir nicht mehr nur Besucher, mittlerweile sind Freundschaften zwischen unseren Festivals entstanden.

Ein Sommer ohne RTE wäre für die meisten von uns Unvorstellbar.
Deshalb schließen wir uns der Aussage des RTE's an:
DIE ÄCKER DENEN, DIE DRAUF TANZEN!

Ganz viel Liebe und Solidarität geht raus ans Resist to Exist <3

Mehr Infos findet ihr hier:
www.resisttoexist.de

Running Order

Psst....
Hier sind die Spielzeiten :)

Spielregeln für das Refuse

So, ihr Pünks,

lange ists nicht mehr hin zu den Festivitäten. 11 Tage um genau zu sein. Wird das geil? Na logen, aller!

Hier gibts n Schwung Infos und zu beachtende Sachen vorab:
- Es wird vegetarisches, veganes und fleischiges Essen für eure hungrigen Mäuler geben

- Es werden, wie gewohnt, einige Merch- und Infostände vor Ort sein. Darunter etwa 2nd Bandshirt, Maniac Attack, Pogoshop, Mad Butcher Records und Fausthoch

- Hunde bleiben bitte zuhause und werden NICHT aufs Festivalgelände gelassen. Am Einlass wird es darüber keine Diskussionen geben. Ohne Scheiß, lasst eure geliebten Tiere daheim

- Eltern die mit ihren Kindern anreisen, versehen diese bitte mit ausreichend Gehörschutz (Mickeymäuse). Auch hierauf wird am Einlass geachtet

- Gerne darf auf dem Zeltplatz gezeltet, geliebt, getanzt und gewohnt werden. Es darf gerne auch gegrillt werden. Geht bitte dennoch sensibel mit der Materie um und bedenkt, dass der Boden mangels Regen sehr trocken sein wird, auch wenn‘s nicht wieder turbo-heiß wird. Es wird ausreichend Löschwasser geben. Offenes Feuer ist allerdings zu unterlassen!

- Es wird am Einlass Taschenbecher für umme geben. Die Raucher*innen sind gerne eingeladen sich einen abzugreifen

- Es wird einige Sammelstände für Leergut geben. Deine leere Hansa-Pulle darfste also auch gerne dort ablagern. Das erspart uns im Nachtrag ein wenig die Aufräumarbeiten

- Achtet auf euch und eure Mitfeiernden. Wer in der Hitze liegt, wird es euch im Zweifel danken angesprochen und aus der Sonne gezogen zu werden

- Für den Fall der Fälle, haben wir wieder ne Sani Crew vor Ort

Solltet ihr während des Festivals Ärger oder Stress haben, findet ihr Hilfe bei unseren Ordner*innen & Crew Leuten an der Kasse oder dem Eingang zum Backstage Bereich.
Unsere Helfer*Innen sind Leute aus der Szene, die das ehrenamtlich machen, weil sie Bock auf das Festival haben. Also nett sein!

Wir haben sau Bock ne schöne, stressfreie und wilde Zeit mit euch zu haben. In diesem Sinne sei (leider) gesagt: Bei Verstößen, also rassistischen, sexistischen, homophoben, nationalistischen, antisemitischen oder sonstigen menschenverachtenden Äußerungen oder Handlungen erfolgt der Verweis vom Veranstaltungsgelände.

Auf bald :-*

Ein kleiner Fehler beim Kontakt übern Ticketversand

Hey,
leider hat sich ein Fehler eingeschlichen, wodurch wir einige E-Mails die an unseren VVK gingen nicht lesen konnten. Der Fehler wurde behoben und sämtliche E-Mails auch wenn schon älter wurden endlich gelesen und beantwortet.

Tut uns wirklich leid! :(

Musikalische Überbrückung die 13. ...

 

 

Wusstet ihr eig. dass wir das einzige Festival sind, auf dem Asta Kask dieses Jahr in D spielen?

Für alle die es nicht verpassen wollen und Geldsparen wollen, Tickets gibts unter https://tickets.ujzpeine.com

Musikalische Überbrückung die 12. ...

Solidarität mit dem Resist to Exist

Der Ärger mit den Behörden nimmt leider weiter seinen Lauf.

Ganz viel Solidarität und Stärke von uns an das Resist to Exist!
https://resisttoexist.de/wp/resist-to-exist-2019-in-kremmen-auf-der-kippe-warum-wir-vor-das-verwaltungsgericht-potsdam-ziehen/

Das Bild wurde ganz gemein vom Resist to Exist geklaut! ;)

Shirts?

Bock auf ein Festivalshirt?
Gebt uns mal bitte Feedback, ob ihr Interesse dran habt oder eher weniger

Die T-Shirts sehen wie auf den Bild aus.
Neben T-Shirts wirds auch Taschen und Aufnäher geben

Plastic Bomb

 

 

Wusstet ihr schon dass das Plastic Bomb Fanzine einen kleinen Eintrag auf deren Homepage über unser gemacht haben?

https://www.plastic-bomb.eu/wordpress/?p=2200

 

Musikalische Überbrückung die 11. ...

 

 

Heute gibts mal keine neuigkeit, sondern nur etwas Musik von KOTZREIZ welche bei uns Samstag spielen:

Wenn ihr das ganze nicht verpassen wollt und gleichzeitig Geld sparen wollt könnt ihr euch hier schon einmal ein Ticket sichern:
https://tickets.ujzpeine.com/refuse/

Aftershow

Ihr Lieben & Feierwütigen,

es wird an beiden Festivaltagen jeweils ein Aftershowprogramm geben 🕺🎶

Am Freitag (26.7.) gibt's 80er+90er Discohits und Evergreens des letzten Jahrhunderts von DJ Red K aus Börlin.
Checkt den coolen Dude mal hier aus:
https://www.facebook.com/djredk/
http://redk.blogsport.de/
https://www.mixcloud.com/dj_red_k/

Am Samstag (27.7.) werden euch DJ Guildo x Korn & DJ Ouzo x Jürgens mit ordentlich Punk, HC, Wave und Promille einheizen.

Toll toll, schön toll!

Bis bald, ihr Räudigen

Band Aufteilung

Hier mal ein paar Infos welche Band eigentlich an welchem Tag spielt

Freitag:
Deutsche Laichen,
Subhumans,
Eat the Bitch,
Es war Mord,
Alarmsignal,
Orrängättang,
Listix

Samstag:
Popperklopper,
Asta Kask,
Die schwarzen Schafe,
Vladimir Harkonnen,
100 Blumen,
Spit Pink,
Kotzreiz,
Killbite,
Zunder

Tickets gibts weiterhin unter:
https://tickets.ujzpeine.com

Küsschen
eure Refuse Crew

Plakate, Flyer etc.

Ihr lieben da draußen, wir brauchen eure Hilfe beim Plakatieren und Flyern!
Ihr meint eure Stadt, JUZ, AJZ, AZ aber auch euer Zimmer könnte ein paar neue Plakate gebrauchen? Sagt einfach bescheid und wir schicken euch gern ein paar Plakate zu!
Wir haben A1 und A2 Plakate im Angebot

Vielen ♥-Dank für euren Support!

PS. Die Bestellungen werden jetzt wieder schneller abgearbeitet

PPS. Chester (Der Kater) wird natürlich nicht mitversendet

Im Archiv gefunden

Zu dem Thema selbstverwaltete Zentren haben wir hier ein interessantes Fundstück aus dem Archiv.
Das UJZ Peine in den 80ern, quasi noch in seinen Kinder-Punker-Schuhen..

Wer hätte wohl damals gedacht das wir dieses Jahr das 35jährige Bestehen feiern? 🙂
Vieles ist noch immer aktuell, es lohnt sich die Hürden auf sich zu nehmen.
In diesem Sinne: Freiräume erkämpfen!

 

35 UJZ Peine, solidarität mit anderen AZ's, AJZ's....

Das UJZ Peine wird in diesem Jahr 35 Jahre alt und gehört damit zu den ältesten selbstverwalteten Häusern hier. Das ist ein Grund zu feiern! 🥳
Zu diesem Jubiläum wollen wir uns mit den vielen autonomen und selbstverwalteten Zentren solidarisieren die unser Leben so viel schöner und erträglicher machen und die Entfaltung der Szene in dieser Form überhaupt erst ermöglichen.

Leider gibt es bei vielen Projekten gar Nix zu feiern. Ihnen steht das Wasser bis zum Hals oder sie sind leider schon Geschichte. Die Gründe dafür sind vielfältig beschissen. Ein großer Faktor ist die fortschreitende Gentrifizierung der Städte. Sie führt dazu, das Platz für Freiräume oder auch dringend benötigter, bezahlbarer Wohnraum dem kapitalistischen Wahn Alles „aufzuwerten“ und möglichst viel Profit aus Immobilien und Flächen zu schlagen zum Opfer fällt. Lebensraum und vielfältige, unkommerzielle Kultur werden marginalisiert und den Städten wird so genau das genommen was sie lebendig und lebenswert macht. Das ist tottraurig und jede Gelegenheit sich dem in den Weg zu stellen sollte genutzt werden. Hört euch um, unterstützt Projekte um Gebäude oder Flächen für Wagenplätze z.B. durch Kauf dauerhaft für die Szene zu sichern und werdet laut. Freiraum- und Anti-Gentrifizierungsdemos gibt es inzwischen (leider) fast in jeder Stadt.

Doch auch der Alltag in selbstverwalteten Häusern kann kräftezehrend sein. All diese Freiräume laufen nicht von selbst. Viele Menschen engagieren sich Tag für Tag, um die schöne Vielfalt von Konzerten, Parties und sonstigen Veranstaltungen zu ermöglichen und vor Allem auch Raum für unabhängige politische Arbeit zu schaffen, die wir überall genießen können. Das ist nicht selbstverständlich. Erstmal ein großes Dankeschön dafür! 💕 Aber das ist nicht so einfach wie es vielleicht scheinen mag. Nervenaufreibende bürokratische und finanzielle Hürden sind in fast jedem Projekt an der Tagesordnung und auch der tägliche Betrieb ist viel Arbeit. Fast immer gibt es nicht genug aktive Helfer*Innen. Da könnt ihr euch einbringen, wenn ihr es nicht sowieso schon tut. Jedes Haus, jeder Raum, jedes Projekt freut sich wenn interessierte Menschen kommen und Unterstützung anbieten. Und es gibt viel Neues zu entdecken, also Arsch hoch und mitmachen D.I.Y. or die!
Jede*r kann etwas tun. Engagiert und organisiert euch, supportet eure Zentren und geht mehr auf Konzerte.
Vor der eigenen Haustür und Überall!

Musikalische Überbrückung die 10. ...

TOP